mapsmori

Darmstadt

10.07. - 25.07.2020

Mapsmori nutzt die visuelle Sprache und die Idee des Kinderspiels Memory, jedoch werden die Karten im Stadtraum statt auf dem Küchentisch verteilt, Spielregeln und einen Sieger gibt es nicht, aber Raum zum Verhandeln. Die Paare sind assoziativ und entsprechen mal mehr, mal weniger dem eigentlichen Partner. Akzeptieren wir eben jene Paare im Vergleich? Und wie erinnern wir uns an das vorherige Pärchen, das am anderen Ende der Innenstadt hängt? Machen wir Snapshots und vergleichen diese? Oder ist das geschummelt?

Spielerisch hat sich das Künstlerduo Thomas Georg Blank und Jonas Mueller-Ahlheim dem Stadtraum angenommen. Es sind fotografische Arbeiten die über die Zeit des Lockdowns entstanden. Aus dem Google Earth Fundus stammend und als Domino-Bausteine als E-Mail Verlauf hin und her geschickt, sind die Satellitenbilder nun als Banner im Stadtraum verteilt zu finden.

Im Verlauf der letzten Monate entstanden als Reaktion auf die Pandemie zunehmend Regeln ohne Spielraum. Räume sind, und wurden unzugänglich, die Kerben und Wege unseres Alltags klar markiert und reglementiert. Mapsmori ist Spielraum ohne Regelwerk. Es bietet freien Umgang im täglichen Weg und wandelt das Stadtbild in ein gedachtes Spielfeld.

Mapsmori uses the visual language and the idea of the children’s game Memory; However, the cards are distributed in the city space instead of on the kitchen table, and the rules of the game are negotiable.  The pairs are associative and correspond to each other sometimes more and sometimes less. Do we accept those compared matches?  How can we remember the previous images hanging at the other end of the city? Do we take snapshots and compare them, or is that cheating?

The artist duo Thomas Georg Blank and Jonas Mueller-Ahlheim have playfully taken on the urban space. The photographic works were created during the lockdown period. Originating from the Google Earth database and sent back and forth as dominoes in an e-mail history, the satellite images can now be found as banners distributed throughout the city map.

In the course of the last few months, rules without leeway have increasingly emerged as a reaction to the pandemic. Spaces are, and have become, inaccessible – the notches and paths of our everyday life clearly marked and regulated. Mapsmori is a playground without a set of rules. It offers free interaction in your daily life route and transforms the cityscape into a conceived playing field.

Wolfskehlstraße 110A

64287 Darmstadt

www.ateliersiegele.org

Steubenplatz 1

64293 Darmstadt

www.kunsthalle-darmstadt.de

Olbrichweg 15 / Sabaisplatz

64287 Darmstadt

www.mathildenhoehe.eu

Luisenplatz 2

64283 Darmstadt

www.rp-darmstadt.hessen.de

Rheinstraße 99

64295 Darmstadt

www.dasroeders.de

Karolinenplatz 3

64289 Darmstadt

www.landesarchiv.hessen.de

Ludwig-Engel-Weg 1

Neue Künstlerkolonie Rosenhöhe

64287 Darmstadt

Mapsmori nutzt die visuelle Sprache und die Idee des Kinderspiels Memory, jedoch werden die Karten im Stadtraum statt auf dem Küchentisch verteilt, Spielregeln und einen Sieger gibt es nicht, aber Raum zum Verhandeln. Die Paare sind assoziativ und entsprechen mal mehr, mal weniger dem eigentlichen Partner. Akzeptieren wir eben jene Paare im Vergleich? Und wie erinnern wir uns an das vorherige Pärchen, das am anderen Ende der Innenstadt hängt? Machen wir Snapshots und vergleichen diese? Oder ist das geschummelt?

Spielerisch hat sich das Künstlerduo Thomas Georg Blank und Jonas Mueller-Ahlheim dem Stadtraum angenommen. Es sind fotografische Arbeiten die über die Zeit des Lockdowns entstanden. Aus dem Google Earth Fundus stammend und als Domino-Bausteine als E-Mail Verlauf hin und her geschickt, sind die Satellitenbilder nun als Banner im Stadtraum verteilt zu finden.

Im Verlauf der letzten Monate entstanden als Reaktion auf die Pandemie zunehmend Regeln ohne Spielraum. Räume sind, und wurden unzugänglich, die Kerben und Wege unseres Alltags klar markiert und reglementiert. Mapsmori ist Spielraum ohne Regelwerk. Es bietet freien Umgang im täglichen Weg und wandelt das Stadtbild in ein gedachtes Spielfeld.

 

Mapsmori uses the visual language and the idea of the children’s game Memory; However, the cards are distributed in the city space instead of on the kitchen table, and the rules of the game are negotiable.  The pairs are associative and correspond to each other sometimes more and sometimes less. Do we accept those compared matches?  How can we remember the previous images hanging at the other end of the city? Do we take snapshots and compare them, or is that cheating?

The artist duo Thomas Georg Blank and Jonas Mueller-Ahlheim have playfully taken on the urban space. The photographic works were created during the lockdown period. Originating from the Google Earth database and sent back and forth as dominoes in an e-mail history, the satellite images can now be found as banners distributed throughout the city map.

In the course of the last few months, rules without leeway have increasingly emerged as a reaction to the pandemic. Spaces are, and have become, inaccessible – the notches and paths of our everyday life clearly marked and regulated. Mapsmori is a playground without a set of rules. It offers free interaction in your daily life route and transforms the cityscape into a conceived playing field.

made with ♥ by Erica Esserman